Inhalt

Ideenreicher Sportunterricht

Ideenreicher Sportunterricht “Open Air” unter Nutzung der dem Schulstandort benachbarten Parkanlagen der Kurstadt Bad Kreuznach. Zu sehen sind Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft (BGyW12c) beim anspruchsvollen Slacklining und beim Volleyball.

 

Blick über den betriebswissenschaftlichen Tellerrand hinaus

“Learning business by doing business” an der Berufsbildenden Schule Wirtschaft Bad Kreuznach

Wie es sich anfühlt, einmal selbst Manager oder Managerin eines traditionellen Familienunternehmens zu sein, haben nun 54 Schüler und Schülerinnen der Klassen für Industriekaufleute  der BBS Wirtschaft Bad Kreuznach durch ihre Teilnahme an dem Unternehmensplanspiel „TOPSIM- easy Management“ des iuh - Institut für unternehmerisches Handeln der Fachhochschule Mainz erfahren dürfen.

Unter dem Motto „Wir wecken Unternehmergeist und fördern Unternehmensentwicklung“ führten die Spielleiterinnen Stefanie Schmitt, Verena Kolb, Romina Röhrmann und  der Spielleiter David Gaudron (Studierende des Fachbereiches Wirtschaft der Fachhochschule Mainz) kompetent in die Spielidee ein. Die Schüler und Schülerinnen übernahmen in Gruppen jeweils ein Familienunternehmen, das Outdoor-Zelte herstellt, und versuchten, in den verschiedenen Spielrunden Strategien zu entwickeln, um den Gewinn des Unternehmens zu maximieren. Innerhalb nur eines Tages konnten so grundlegende unternehmerische Zusammenhänge erlebt und erlernt werden. Der Unternehmergeist der Schüler und Schülerinnen wurde so geweckt. „Dies ist umso wichtiger, da in Deutschland die Zahlen neuer Unternehmensgründer immer weiter zurückgehen. Die Selbstständigenquote in Deutschland hat seit den 60er Jahren kontinuierlich abgenommen. Mit 11 % liegt sie heute teilweise erheblich unter der Quote unserer europäischen Nachbarländer“ erläuterte die Spielleiterin Frau Schmitt.

Das Unternehmensplanspiel TOPSIM wird seit 2007 von Spielleiterinnen und Spielleitern des iuh - Institut für unternehmerisches Handeln der Fachhochschule Mainz durchgeführt. Gefördert werden diese Unternehmensspiele seither vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz.

Erfreulich war, dass es allen Gruppen mit ihren Unternehmen gelungen war, positive Ergebnisse zu erzielen. Die Gruppe mit dem höchsten Erfolg wird sich im nächsten Frühjahr auf rheinland-pfälzischer Ebene mit den Siegergruppen anderer Schulen messen.

Am Ende des Planspieltages bedankten sich Frau Anka Pistner und Herr Theo Vogt als Fachlehrer der Klassen bei den Spielleiterinnen und dem Spielleiter für die gute Zusammenarbeit und hoffen, dass dieses Planspiel im nächsten Schuljahr an der BBS Wirtschaft Bad Kreuznach – vor allem für die Auszubildenden des ersten Ausbildungsjahres - wiederholt werden kann.


Aus dem Sportunterricht der Polizeianwärterklasse

Hier ist die HBFPV 12 beim Radausflug nach Niederhausen zu sehen.


Begeisternde Alternativen zum traditionellen Sportunterricht

Bewegung macht Freude und kann bilden

Die beteiligten Schülerinnen und Schüler erkunden von unserer - im Zentrum der Kurstadt Bad Kreuznach liegenden Bildungseinrichtung - aus das Nahetal in Richtung Bad Münster am Stein-Ebernburg und sichten dabei historisch einmalige und bedeutungsvolle Plätze der Region.
Im Vordergrund des ersten Bildes ist zu erkennen, dass Schüler den Radweg an der Nahe-Brücke in Bad Münster am Stein-Ebernburg überqueren. Der Hintergrund des Fotos zeigt eine kulturhistorische Besonderheit: Die geschichtsträchtige Ebernburg. Sie ist eine von 20 in Deutschland liegenden Stätten, die aktuell mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet worden sind. Ihre Rolle als Stätte der Reformation mit gesamteuropäischer Bedeutung wurde von den begleitenden Lehrkräften im theoretischen Teil des Unterrichtsganges erörtert.
Das zweite Bild zeigt, dass solche Exkursionen stets auch mit keinen Belohnung verbunden sind. Der weitere Ausbau der Sozialkompetenz und das Genießen mit allen Sinnen werden somit garantiert. Dies geschieht hier in der örtlichen Eisdiele. Zu unserem ganzheitlichen Unterrichtskonzept zählen Komponenten wie “Bildung, Förderung des historischen Bewusstseins, Bewegung, Gruppenerlebnisse, Freude am Lernen und Wirtschaftsförderung vor Ort” ebenfalls dazu.

Möglich wird solch moderner Sportunterricht für engagierte Schülerinnen und Schüler dadurch, dass unsere Schule neben innovativen Lehrkräften im Sportbereich über seltene und hochwertige Sportausstattungen verfügt, die den jungen Benutzern kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Neben Ski- und Snowboard-Ausrüstungen im Klassensatz gehören 35 City-Bikes, Nordic-Walking- und Bergwander-Outfit ebenso dazu wie ein schuleigenes Fitnesscenter mit einer Vielzahl von modernsten Krafttrainingsgerätschaften.  

Prof. Dr. Bechtoldt, Schulleiter

Zwei Fotos vom Radausflug der BGyW13b