Inhalt

Berufsfachschule II

Ziel

Die Berufsfachschule II verbindet berufsübergreifende Lerninhalte mit berufsbezogenen Projekten aus den einzelnen Fachrichtungen. Sie fördert die berufliche Handlungskompetenz der Schülerinnen und Schüler durch Erfahrungs- und Lernsituationen, die den individuellen Lernprozess unterstützen. Dabei erhalten in der BF II die allgemeinbildenden Fächer ein stärkeres Gewicht als die berufsbezogene Bildung.

Die BF II führt zum qualifizierten Sekundarabschluss I.

 

Dauer

Die Berufsfachschule II - Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung - wird in Vollzeitform geführt und dauert ein Schuljahr. Sie baut auf dem Abschluss der Berufsfachschule I auf und führt zum qualifizierten Sekundarabschluss I.

 

Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Berufsfachschule II sind:

  • mind. ausreichende Leistung in den Praxismodulen der BF I,
  • in den berufsübergreifenden Fächern ein Notendurchschnitt von mind. 3,0,
  • in den Fächern Deutsch / Kommunikation, Englisch oder Mathematik mindestens zweimal die Note „befriedigend“

 

Anmeldung

Die Anmeldeunterlagen für die Aufnahme zum jeweils kommenden Schuljahr müssen bis zum 01.03. des laufenden Jahres bei der Schule eingegangen sein.
Das Anmeldeformular können Sie hier herunterladen.

 

Abschluss

Die Berufsfachschule II schließt mit dem qualifizierten Sekundarabschluss I ab.

Die Berufsfachschule II gilt als erfolgreich abgeschlossen,

  • wenn höchstens in einem Fach die Note „mangelhaft“ erteilt wurde,
  • wenn bei mehreren Fächern mit nicht ausreichenden Leistungen eine entsprechende Ausgleichsmöglichkeit gegeben ist.

 

Weiterbildung

  • Besuch der höheren Berufsfachschule oder des beruflichen Gymnasiums
  • Abschluss einer Berufsausbildung